Jury

Heinrich Deichmann

Heinrich Deichmann ist Vorsitzender des Verwaltungsrates der DEICHMANN SE mit Sitz in Essen. Er studierte in Köln nicht nur Betriebswirtschaft, sondern hörte auch Theologie, Philosophie und Geschichte. 1989 trat er in das väterliche Unternehmen ein und übernahm zehn Jahre später den Vorsitz der Geschäftsleitung und führt das Unternehmen damit in dritter Generation. Jeder Jugendliche braucht eine Perspektive und die Chance auf einen Ausbildungsplatz – davon ist Heinrich Deichmann überzeugt. Daher bildet er in seinem Unternehmen deutschlandweit nicht nur 2.900 junge Menschen aus, sondern hat 2005 auch den DEICHMANN-Förderpreis gegen Jugendarbeitslosigkeit ins Leben gerufen.

Michael Jungblut

Michael Jungblut, Jahrgang 1937, startete seine journalistische Karriere als Wirtschaftsredakteur der Wochenzeitung DIE ZEIT. Über neun Jahre lang leitete er die Redaktion „Wirtschaft“ des Blattes, bei dem er insgesamt über 21 Jahre tätig war. Im Jahr 1986 wechselte er in das TV-Genre und ging zum ZDF. Dort übernahm er die Leitung der Hauptredaktion „Wirtschafts-, Sozial- und Umweltpolitik“, zu der unter anderem die Sendung WISO gehört. Bis zum Jahr 2002 moderierte er das wöchentliche Format. Seither arbeitet er als freier Journalist, Autor und Referent. Als langjähriges Jurymitglied begleitet Michael Jungblut den DEICHMANN-Förderpreis seit seiner Gründung im Jahr 2005.

Prof. Dr. Markus Schmitz

Dr. SchmitzHerr Dr. Schmitz studierte Sozialwissenschaften und Geschichte in Münster, Oxford, Bern und Bonn und wurde mit einer Dissertation zur Neuformierung der bilateralen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweiz nach dem Zweiten Weltkrieg promoviert. Beruflich hat er zunächst als Berater bei der Unternehmensberatung McKinsey & Company gearbeitet und war dort auf den Gebieten der Telekommunikation, der Human Resources und des Öffentlichen Sektors aktiv. Seit 2005 ist Herr Dr. Schmitz bei der Bundesagentur für Arbeit beschäftigt. Im Rahmen der sogenannten Hartz-Reformen hat er als Bereichsleiter mehrere Großprojekte der Arbeitsmarktreformen verantwortet. Von 2009 bis 2014 war er als Geschäftsführer der Zentrale für die Produktentwicklung der Grundsicherung (SGB II) tätig und zugleich verantwortlich für die Koordinierungsstelle Migration und die Fachdienste der Bundesagentur. Herr Dr. Schmitz war von 2015 bis Oktober 2016 Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit. Seit November 2016 ist Dr. Markus Schmitz Generalbevollmächtigter und Geschäftsführer Informationstechnologie und Digitale Prozesse der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit. Herr Dr. Schmitz ist zudem Honorarprofessor an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit.

Anton Rütten

Anton RüttenAnton Rütten ist Leiter der Abteilung Integration im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Er studierte Soziologie, Politikwissenschaft und Philosophie in Köln und Wuppertal. Nach dem Studium entschied sich Anton Rütten für wissenschaftliche Tätigkeiten an der Universität zu Köln und im Sozialpädagogischen Landesinstitut für Kleinkind- und außerschulische Erziehung des Landes NRW. Vier Jahre war er als Geschäftsführer des Deutsch-Türkischen Vereins in Köln e.V. tätig. Seit 1987 ist Anton Rütten Mitarbeiter der Landesregierung.

Nazan Eckes

© Immo Fuchs

© Immo Fuchs

Nazan Eckes wurde als Nazan Üngör am 9. Mai 1976 in Köln geboren. Die Tochter türkischer Einwanderer aus Eskişehir, einer der größten Städte Anatoliens, ist als Fernsehmoderatorin für den Sender RTL tätig. Nazan Eckes gehört zum festen Bild im deutschen Fernsehen. Sie spricht fließend Deutsch, Türkisch und Englisch. Über ihr Leben zwischen zwei Kulturen hat Nazan Eckes ein Buch geschrieben, das 2010 erstmals veröffentlicht wurde. Es trägt den Titel „Guten Morgen, Abendland: Almanya und Türkei – eine Familiengeschichte“.

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.