Presseinformation

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Auszeichnung für Schulen, Unternehmen und Vereine mit dem DEICHMANN-Förderpreis

Die Finalisten des DEICHMANN-Förderpreises stehen fest

Die Finalisten für das bundesweite Finale des DEICHMANN-Förderpreises für Integration stehen fest. In drei Kategorien werden Unternehmen, Vereine und Schulen, die Integration fördern, ausgezeichnet. Der DEICHMANN-Förderpreis wird seit 2005 verliehen. Die Plätze eins bis drei sind mit Preisgeldern zwischen 15.000 und 5.000 Euro dotiert. Insgesamt schüttet der Förderpreis 100.000 Euro aus.  

Auch in diesem Jahr übernimmt die TV-Moderatorin Nazan Eckes wieder die Schirmherrschaft des DEICHMANN-Förderpreises für Integration. Initiator des DEICHMANN-Förderpreises ist Heinrich Deichmann, Vorsitzender des Verwaltungsrates von Europas größtem Schuheinzelhändler, der DEICHMANN SE. Er verleiht die Preise in Düsseldorf persönlich in drei Kategorien: „Berufliche Förderung durch Unternehmen“, „Vereine und öffentliche Initiativen“ und „Schulische Präventivmaßnahmen“.

 

Im Finale des DEICHMANN-Förderpreises 2017 stehen:

Kategorie I („Berufliche Förderung durch Unternehmen“):

Fink Gebäudetechnik GmbH & Co. KG

Hoffmann Group

Medizinisches Zentrum für Gesundheit Bad Lippspringe GmbH

Personal- und Arbeitsvermittlung Sabine Schnau

 

Kategorie II („Vereine und öffentliche Initiativen

MORUS 14 e.V.

Gefangene helfen Jugendlichen e.V.

torrivo e.V. Der Ausbildungspartner

 

III („Schulische Präventivmaßnahmen“)

Grundschule Schmarl

Paul-Schneider-Realschule plus und Fachoberschule Sohren-Büchenbeuren

Don Bosco Berufsschule

 

Das Finale des DEICHMANN-Förderpreises findet am 21. November in Essen statt.