Presseinformation

Dienstag, 7. Februar 2017
Nazan Eckes für DEICHMANN-Förderpreis

Die TV-Moderatorin Nazan Eckes (40) übernimmt erneut die Schirmherrschaft des DEICHMANN-Förderpreises für 2017. Bereits zum 13. Mal zeichnet DEICHMANN Unternehmen, Schulen und Initiativen aus, die Kinder und Jugendliche in beispielhaften Projekten in Beruf und Gesellschaft integrieren. Der Förderpreis ist mit einem Preisgeld von insgesamt 100.000 Euro dotiert. Nazan Eckes unterstützt dieses Engagement bereits seit 2013 in verschiedenen Funktionen. Neben der Schirmherrschaft ist sie ebenfalls fester Bestandteil der Jury.

Sie gehört zu Deutschlands bekanntesten TV-Moderatorinnen: Egal ob für „Deutschland sucht den Superstar“, „Dance Dance Dance“ oder „Explosiv“ – Nazan Eckes steht regelmäßig vor der Kamera. 2010 hat die türkisch-stämmige Moderatorin zudem ein Buch mit dem Titel „Guten Morgen, Abendland: Almanya und Türkei – eine Familiengeschichte“ herausgebracht. Hier berichtet sie auf unterhaltsame Art und Weise über ihr Leben zwischen zwei Kulturen. Aufgrund ihrer persönlichen Erfahrung mit dem Thema Integration ist Nazan Eckes soziales Engagement besonders wichtig. „Gerade in Zeiten der Integration von vielen ausländischen Mitbürgern ist es wichtig Stellung zu beziehen und Brücken zu bauen. Wir müssen uns für ein Miteinander aussprechen und eine Spaltung unserer Gesellschaft vermeiden“, erklärt die TV-Moderatorin. Da ihre Familie ursprünglich aus der Türkei stammt, weiß sie, welche Herausforderungen es mit sich bringt, sich in einer fremden Kultur zurechtfinden zu müssen. „Mein Vater hat mir von klein auf beigebracht, dass Integration nur mit einer beruflichen Perspektive zu leisten ist. Grundvoraussetzung hierfür ist eine gute Schulbildung und das Beherrschen der deutschen Sprache. Der DEICHMANN-Förderpreis zeichnet private Initiativen aus, die hier ansetzen und Kinder und Jugendliche unterstützen. Daher freue ich mich, dieses Jahr erneut als Schirmherrin und Jury-Mitglied dabei sein zu dürfen“, sagt die TV-Moderatorin.

Neben Nazan Eckes sitzen weiterhin Heinrich Deichmann, Unternehmer und Initiator des Förderpreises, Anton Rütten, Leiter der Abteilung Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Prof. Dr. Markus Schmitz, Geschäftsführung der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit sowie Michael Jungbluth, Wirtschaftsjournalist und Autor, in der Jury.

Nachahmenswerte Projekte gesucht

2015 sind so viele Flüchtlinge nach Deutschland gekommen wie noch nie. So verzeichnete die Bundesrepublik die höchsten Zuwanderungszahlen seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1950. Wie kann Integration gelingen, ist die alles beherrschende Frage. Heinrich Deichmann, Vorsitzender des Verwaltungsrates der DEICHMANN SE, hat 2005 den DEICHMANN-Förderpreis initiiert, um Initiativen, die hier besonders großes Engagement zeigen, auszuzeichnen.

Der Förderpreis für Integration gliedert sich in drei Kategorien: In der Kategorie 1 werden kleine und mittlere Unternehmen ausgezeichnet. In der zweiten Kategorie können sich Vereine, öffentliche Initiativen, kirchliche Organisationen sowie private Engagements bewerben. Hier geht es beispielsweise um regelmäßigen Sprachunterricht oder die Vermittlung von Kontakten und Weiterbildungsmaßnahmen. In der dritten Kategorie werden schulische Präventivmaßnahmen gesucht.

Bewerbungsfrist läuft bis 30. Juni 2017

Alle Initiativen, die sich für benachteiligte Kinder oder Jugendliche engagieren, können sich über www.deichmann-foerderpreis.de bis zum 30. Juni 2017 bewerben. Die Bewerbungsunterlagen sind unter www.deichmann-foerderpreis.de anzufordern. Der DEICHMANN-Förderpreis ist insgesamt mit 100.000 Euro dotiert.

Nazan Eckes für DEICHMANN-Förderpreis