Presseinformation

Donnerstag, 11. September 2014
BARIŞ – Leben und Lernen e.V. erhält Förderpreis für Integration

Der Verein BARIŞ – Leben und Lernen e.V. wurde heute von Andreas Storm, Minister für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie im Saarland, als Landessieger des DEICHMANN-Förderpreises für Integration ausgezeichnet. Der Verein bietet ein vielseitiges Angebot für Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund: ob Sprachförderung im Vorschulbereich, außerschulische Kinder- und Jugendarbeit oder die spezielle Unterstützung von jungen Frauen zum Berufseinstieg – die Maßnahmen sind vielfältig. Im vergangenen Jahr unterstützte die Initiative knapp 120 benachteiligte Kinder und Jugendliche. Minister Andreas Storm überreichte zusammen mit Silke Janssen vom DEICHMANN-Förderpreis, eine Urkunde sowie das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Im zehnten Jahr engagiert sich DEICHMANN für die berufliche Integration von benachteiligten Jugendlichen. Ausgezeichnet werden Initiativen, die auf verschiedenen Ebenen helfen, Kinder und Jugendliche in Beruf und Gesellschaft zu integrieren. Der Preis hat besonders Menschen mit Migrationshintergrund im Blick. Ausgezeichnet werden Projekte, die nachhaltig und kreativ mithelfen, jungen Menschen den Weg ins Berufsleben zu ebnen.

Leben und Lernen

Seit 1986 organisiert der Verein Maßnahmen, die das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund sowie die Lebensbedingungen benachteiligter Kinder und Jugendlicher verbessern sollen. „Der Aspekt, Heranwachsenden einen erfolgreichen Einstieg in Ausbildung und Berufsleben zu ermöglichen, spielte dabei schon immer eine wichtige Rolle“, sagt Vereinsvorsitzender Willi Schirra. Um die Umsetzung kümmern sich momentan rund acht Mitarbeiter sowie 150 Mitglieder, die dem Verein ehrenamtlich oder finanziell beiseite stehen.

Erfolgreich integrieren bedeutet früh fördern

Eine erfolgreiche Integration beginnt mit der Sprache. So bietet der Verein neben themenorientierten Sprachkursen ein Sprachförderprogramm für Kinder im Vorschulalter an. Dabei werden neben der Kommunikationsfähigkeit auch die Motorik und das Sozialverhalten gefördert. Durch spielerisches Lernen wird hier nicht nur das Sprachverständnis der Kinder verbessert, sondern zudem das Selbstvertrauen gestärkt sowie die Lust und Neugier an Neuem geweckt.

Außerschulische Kinder- und Jugendarbeit

Das Leben zwischen zwei Kulturen, Probleme mit Familie und Sprache, aber auch das Aufwachsen unter schlechten ökonomischen Bedingungen stellen eine erhebliche Belastung für die Sozialisation von Kindern und Jugendlichen dar. Um ihnen die Möglichkeit einer sinnvollen Freizeitgestaltung zu geben, rief der Verein die außerschulische Kinder- und Jugendarbeit ins Leben. Im Rahmen dessen nehmen momentan 80 Kinder und Jugendliche an diversen kostenlosen Sport- und Spielangeboten, Gruppenarbeiten oder Exkursionen teil, die durch den Verein organisiert werden.

Berufsorientiere Förderung von Mädchen

Insbesondere für Mädchen mit Migrationshintergrund gestaltet sich der Übergang von Schule zu Beruf äußerst schwierig. „Auf dem Arbeitsmarkt sind die jungen Frauen einer dreifachen Benachteiligung ausgesetzt: Sie sind Mädchen, Arbeiterkinder und haben einen Migrationshintergrund. Daher unterstützen wir sie unter anderem bei der Entwicklung eines Lebenskonzeptes und geben Hilfestellungen bei der Bildungs- und Berufsorientierung“, so Vorstandsmitglied Hanne Kraus.

„Das vielfältige Angebot des Vereins BARIŞ – Leben und Lernen e.V. überzeugt auf ganzer Linie. Für eine erfolgreiche Integration wird so eine gute Grundlage geschaffen“, lobt Minister Andreas Storm den Verein. Ein Gedanke, der ganz im Sinne des DEICHMANN-Förderpreises ist.

image_pdfals PDF speichernimage_printDruckansicht