CoLab gGmbH aus Speyer: 3. Platz beim DEICHMANN-Förderpreis für Integration

Die CoLab gGmbH wurdeam 19.11.2013 in Düsseldorf mit dem 3. Preis des DEICHMANN-Förderpreises für Integration ausgezeichnet. Das Unternehmen unterstützt Jugendliche mit Migrationshintergrund in herausragender Weise bei ihrem Bemühen, sich in die Gesellschaft zu integrieren. CoLab bildet Jugendliche nicht deutscher Herkunft seit sechs Jahren zu Mediengestaltern und Fachinformatikern aus. In der gegründeten Einrichtung leben und arbeiten Jugendliche mit fachlichen Betreuern. Für dieses Engagement wurde dem Verein ein Preisgeld in Höhe von 5.000,00 Euro durch den Initiator des Förderpreises, Heinrich Deichmann, überreicht.

Nach einem strukturiertem Start in den Tag mit Frühsport und Frühstück, beginnt der erste Arbeitsblock der Einrichtung für benachteilige Jugendliche am Vormittag, gefolgt von einem Arbeitsblock am Nachmittag. Neben handwerklichen Arbeiten lernen die Jugendlichen an kleinen IT- und Medienprojekten die Grundlagen der Technik, Planung und des Projektmanagements kennen. Mehr als zehn Jugendliche haben bereits ihre Ausbildung bei CoLab abgeschlossen und sind heute im ersten Arbeitsmarkt tätig.

: Projektleiter Thomas Friedrich (4vr.) mit Jugendlichen aus dem Projekt (vordere Reihe) und Mitarbeitern (hintere Reihe) sowie Heinrich Deichmann (1vr.)

: Projektleiter Thomas Friedrich (4vr.) mit Jugendlichen aus dem Projekt (vordere Reihe) und Mitarbeitern (hintere Reihe) sowie Heinrich Deichmann (1vr.)

image_pdfals PDF speichernimage_printDruckansicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.