DEICHMANN-Förderpreis für Integration in Nordrhein-Westfalen

Ein innovatives Bildungsprojekt für Jugendliche des „Vereins zur Förderung von Schülerinnen und Schülern nicht deutscher Herkunftssprachen“ wurde heute von Ute Schäfer, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, als Landessieger des DEICHMANN-Förderpreises für Integration ausgezeichnet. Der Verein begleitet ein Projekt der Universität Bielefeld, in dem Studenten Jugendlichen mit Migrationshintergrund kostenlosen Nachhilfeunterricht in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch geben. „Dieses Engagement ist vorbildlich. Das Schulungsprojekt hilft benachteiligten Jugendlichen ihre Potenziale auszuschöpfen. Es eröffnet ihnen damit eine bessere gesellschaftliche und berufliche Perspektive“, lobt Ministerin Ute Schäfer das Projekt. Zusammen mit Silke Janssen vom DEICHMANN-Förderpreis überreichte sie eine Urkunde sowie das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Weitere Informationen finden Sie hier und weitere Eindrücke über das Projekt können Sie sich hier machen.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.