DEICHMANN-Förderpreis für Integration in Thüringen

Ein innovatives Projekt für Studenten mit Migrationshintergrund der Universität und Fachhochschule Erfurt wurde heute von Marion Walsmann, Thüringer Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Chefin der Staatskanzlei, als Landessieger des DEICHMANN-Förderpreises für Integration ausgezeichnet. Das Projekt setzt sich für die Integration von Migranten in das Alltagsleben ein, indem ausländischen Studenten Erfurter Paten vermittelt werden. „Die Initiative trägt bedeutend dazu bei, dass sich die Studenten in Erfurt integrieren und wohl fühlen“, lobt Ministerin Walsmann das Projekt. Zusammen mit Ulrich Effing, Projektleiter des DEICHMANN-Förderpreises, überreichte sie eine Urkunde sowie das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Weitere Informationen über das Projekt und Eindrücke der Preisverleihung sind im Pressebereich einsehbar.

image_pdfals PDF speichernimage_printDruckansicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.