Presseinformation

Mittwoch, 6. Februar 2013
DEICHMANN-Förderpreis für Integration geht an den Start

100.000 EUR Preisgelder für Unternehmen, Organisationen, Schulen und private Initiativen für Einsatz gegen Jugendarbeitslosigkeit

Seit neun Jahren engagiert sich DEICHMANN für die berufliche Integration von benachteiligten Jugendlichen. Noch bis 30.06.2013 können sich Schulen, Unternehmen und Organisationen für den mit 100.000 Euro dotierten DEICHMANN-Förderpreis bewerben (www.deichmann-foederpreis.de). Erstmals können in diesem Jahr auch private Vereine und Initiativen teilnehmen, die benachteiligten Kindern und Jugendlichen in der Schule oder in der Berufsvorbereitung helfen. Die Moderatorin Nazan Eckes (37) und der Fußballprofi Nuri Sahin (24) übernehmen die Schirmherrschaft.

Essen, 06. Mai 2013. Die Quote der ausländischen Schul-abbrecher ist mit 12,8 Prozent mehr als doppelt so hoch wie die von deutschen Schülern. Nach dem Integrationsbericht der Bundesregierung verlassen noch immer jährlich 53.000 Jugendliche die Schule ohne Abschluss. Damit schrumpfen die Chancen auf einen Ausbildungsplatz dramatisch. Wer einen Job ohne Schulabschluss findet, arbeitet in der Regel im Niedriglohnsektor.

Der Grundstein für den Beruf wird in der Kindheit gelegt

Eine qualifizierte Schulausbildung ist der Grundstein für das spätere Berufsleben. Betriebspraktika und Praxisklassen können die Motivation für den späteren Beruf entscheidend fördern. Bewerbungstrainings und Workshops zur sozialen Kompetenz ergänzen den Lehrplan sinnvoll. Um diese Entwicklung zu fördern, setzt der DEICHMANN-Förderpreis in diesem Jahr bei deutlich jüngeren Kindern und Jugendlichen an als in den Jahren zuvor: Beispielhafte Projekte, die das soziale Umfeld der Jugendlichen positiv beeinflussen, die Bildungschancen der Kinder vergrößern und die Integration fördern, sollen herausgestellt werden.

Aber auch die Hilfe für Jugendliche, die kurz vor dem Berufseinstieg stehen, ist im Rahmen des Förderpreises wichtig. Unterstützung bedürfen junge Menschen mit Handicaps, da es für sie besonders schwierig ist, einen Arbeitsplatz zu finden. Unternehmen, die nicht nur auf die Noten schauen und auch benachteiligten Jugendlichen eine Chance geben können sich für den Förderpreis bewerben. „Genau diese Betriebe und Initiativen bieten die entscheidende Hilfe im Leben der Jugendlichen“, so Heinrich Deichmann.

Bewerbungsfrist läuft bis 30. Juni

Alle Initiativen, die sich für benachteiligte Kindert oder Jugendliche engagieren, können sich über www.deichmann-foerderpreis.de bis zum 30. Juni 2013 bewerben. Außerdem sind die Bewerbungsunterlagen beim Wettbewerbsbüro unter der Telefonnummer 0180 / 5010759 (14 ct/Min.) anzufordern. Der DEICHMANN-Förderpreis ist insgesamt mit 100.000 Euro dotiert.

image_pdfals PDF speichernimage_printDruckansicht