In den Medien: Der Starfotograf Maziar Moradi fotografiert Gewinner des Deichmann-Förderpreises

Der deutsch-iranische Fotograf Maziar Moradi will mit einem Fotoprojekt im Rahmen des Deichmann-Förderpreises arbeitslosen Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen Mut machen. Junge Menschen mit schlechten Schulnoten oder anderen Handicaps könnten wie jeder andere auch hervorragende Leistungen erbringen, sagte der Berliner Fotograf der Nachrichtenagentur dapd. Der 36-Jährige, der in Hamburg aufwuchs, porträtierte sechs Jugendliche aus Projekten, die zuletzt mit dem Deichmann-Förderpreis gegen Jugendarbeitslosigkeit ausgezeichnet worden sind. Das meldete jetzt die Nachrichtenagentur dapd aus Berlin.

http://www.welt.de/newsticker/news3/article108325819/Ins-rechte-Licht-gerueckt.html

Maziar Moradi Porträt

 

image_pdfals PDF speichernimage_printDruckansicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.