Werk-statt-Schule e.V. Hannover

Projekt Produktionsschule Limmer

Der Verein Werk-statt-Schule betreut im Raum Hannover rund 350 benachteiligte Kinder und Jugendliche, mit dem Ziel ihnen neue Perspektiven für den Beruf und den Lebensweg zu geben. Eines der Projekte ist die Produktionsschule Limmer. Sie widmet sich Schülerinnen und Schülern, die die Regelschulzeit bereits beendet haben, aber keinen Abschluss erlangen konnten. Durch negative Erfahrungen schreckt herkömmlicher Klassenunterricht die Jugendlichen oftmals ab. Aus diesem Grund setzen die Pädagogen stattdessen auf praktische Arbeit im Rahmen einer beruflichen Bildung, in welcher Arbeiten und Lernen miteinander verbunden sind. Ob die Zubereitung des täglichen Mittagessen für eine Kita, den Unterhalt der Gebäude im Hausmeisterservice oder anfallende Büroarbeiten – durch praktische Arbeit in diesen Feldern haben die Jugendlichen die Chance, sich so zur Ausbildungsreife zu qualifizieren. Auf diese Weise steigen auch die Aussichten auf eine Lehrstelle. Dabei wird inbesondere auch auf die Vermittlung von Werten wie Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Eigenständigkeit geachtet. Von rund 80 Schülern konnten 2009 neun Jugendliche in eine überbetriebliche Ausbildung und ebenso viele in einen Realschulabschluss-Kurs vermittelt werden.

Kontaktinformationen

Werk-statt-Schule e.V.
Produktionsschule Limmer
Lutz Henßen

Wunstorfer Straße 130
30453 Hannover

Telefon: 0511 / 76353713
E-Mail: l.henssen@werkstattschule.de
Website: www.werkstattschule.de

image_pdfals PDF speichernimage_printDruckansicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.